Stöbern Sie durch unsere Angebote (1.821 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Zeitschrift für Pädagogik
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Artikel der Zeitschrift
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Die letzte Stunde´´ wurde im Februar 1946 zum ersten mal von Jakob de Wilde als Schriftenmission herausgebracht. Nachdem er als einer der Pioniere der FCGÖ (Freie Christengemeinde in Österreich) bei der Gründung des Freikirchen-Bundes tätig war, wurde diese Schrift als Monatsorgan verwendet. Sowohl Jakob de Wilde, als auch Matthias Baumgärtner (Sekretär der Pfingstbewegung), Franz Kramaric (1. Vorsitzender) u.a. rechneten damit, dass die Wiederkunft Jesu Christi nahe bevorstand. Ihr Ziel war, Menschen zu ermutigen, sich Gott ganz hinzugeben. Der unermüdliche Einsatz der FCGÖ-Pioniere bewirkte eine Erweckung in Österreich. Die Artikel und die Geschichte der FCGÖ ermutigten mich sehr das einfache Evangelium von Jesus Christus zu predigen und zu glauben, dass es auch heute noch möglich ist, dass Gott Erweckung schenken kann. Die Christen waren kompromisslos bzgl. des Evangeliums und kreativ in der Art und Weise der Verkündigung. Mit den Artikeln möchte ich den Lesern Mut machen, Widerstände zu überwinden, die Wiederkunft Jesu zu erwarten und an eine kommende Erweckung zu glauben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Zeitschrift für Grundschulforschung.
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Beiträge - Die Rolle der Schule im Erziehungsdiskurs des 16. und 17. Jahrhunderts - Die Deutsche Gesellschaft für Kinderpsychiatrie und Heilpädagogik im Nationalsozialismus als verkappte Fachgesellschaft für Sonderpädagogik - Schulreform zur Erzeugung von Arbeitsfreude? Konzept und Realität der praktischen Betätigung in einem deutschen und einem japanischen Landerziehungsheim des frühen 20. Jahrhunderts - Still Haunted by the Ghost of the Polis: On Civic Education and Civility Debatte - Nostalgie, Geschichte und Geschichtsschreibung. Nostalgia, History and Historiography Kolumne - Joyce Goodman Circulating Objects and (Vernacular) Cosmopolitan Subjectivities

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Zeitschrift für Medienwissenschaft 20
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zeitschrift für Medienwissenschaft steht für eine kulturwissenschaftlich orientierte Medienwissenschaft, die Untersuchungen zu Einzelmedien aufgreift und durchquert, um nach politischen Kräften und epistemischen Konstellationen zu fragen. Sie stellt Verbindungen zu internationaler Forschung ebenso her wie zu verschiedenen Disziplinen und bringt unterschiedliche Schreibweisen und Textformate, Bilder und Gespräche zusammen, um der Vielfalt, mit der geschrieben, nachgedacht und experimentiert werden kann, Raum zu geben. Was uns angeht: Zum zehnjährigen Jubiläum der ZfM gestaltet die Redaktion einen Heftschwerpunkt und fragt nach aktuellen Bedingungen und situierten Ausgangspunkten des Forschens, Unterrichtens und Publizierens an Universitäten und im außerakademischen Raum. Gespräche mit Kollektiven und Gestalter_innen folgen auf Reflexionen zur Hochschulkultur damals und heute. Zusammen mit Ko-Autor_innen werden Fragen zur Arbeit an und Verfügbarmachung von verschiedenen Forschungsformaten auf lokaler und global-kapitalisierter Ebene untersucht. Außerdem geht es um Unterströmungen und pathische Momente von academia: Macht und Begehren, die Ambivalenz von safe spaces und den Umgang mit Tabuthemen in der Wissenschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
bauhaus zeitschrift 1926 - 1931
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

100 Jahre nach der Bauhaus-Gründung wird mit der Zeitschrift bauhaus ein bedeutsames Schriftzeugnis dieser Ikone der Moderne wieder zugänglich gemacht. In der von 1926 bis 1931 periodisch erschienenen Zeitschrift kommen bedeutende Stimmen der Bewegung zu Wort, darunter zahlreiche Meister des Bauhauses, wie Josef Albers, Walter Gropius, Wassily Kandinsky, Paul Klee, László Moholy-Nagy und Oskar Schlemmer sowie Herbert Bayer, Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe, Gerrit Rietveld und andere. Sie äussern sich zu den aktuellen Ereignissen in und um das Bauhaus, zu den Methoden und Schwerpunkten der eigenen Lehre und zu aktuellen Projekten von Schülern und Meistern. Damals in erster Linie an die Mitglieder des «kreis der freunde des bauhauses» gerichtet, wird in der von Gropius und Moholy-Nagy herausgegebenen Zeitschrift die authentische Stimme dieses Sprachrohrs der Avantgarde lesbar. Mit dem originalgetreuen Nachdruck soll der internationalen Diskussion und Forschung zum Bauhaus und seinen Theorien und Entwürfen neuer Schub verliehen werden. Die Faksimile-Einzelhefte werden von einem Kommentarband mit einem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis, einer englischen Übersetzung aller Texte sowie einem wissenschaftlichen Essay begleitet, der die Zeitschrift in ihren historischen Kontext einordnet. Der reich bebilderte Band stellt die Arbeitsmethoden und Philosophie von ELEMENTAL vor und zeigt seine wichtigsten Projekte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Zeitschrift für kritische Theorie
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeitschrift für kritische Theorie ist ein Diskussionsforum für die materiale Anwendung kritischer Theorie auf aktuelle Gegenstände und bietet einen Rahmen für Gespräche zwischen den verschiedenen methodologischen Auffassungen heutiger Formen kritischer Theorie. Sie dient als Forum, das einzelne theoretische Anstrengungen thematisch zu bündeln und kontinuierlich zu präsentieren versucht. Mit Beiträgen von: Erika Benini Wolfram Ette Tatjana Freytag Frigga Haug Philip Hogh Janne Mende Samuel Salzborn William E. Scheuerman Gerhard Schweppenhäuser Michael Städtler Christoph Türcke Hedrik Wallat Irving Wohlfahrth

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Anglizismen in neuesten deutschen Zeitschriften
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Gebrauch von Anglizismen in der deutschen Sprache stellt heute mehr denn je ein zentrales und diskussionswürdiges Thema dar. Das Deutsche ist einem steten Wandel unterzogen, es entwickelt sich durch den Einfluss anderer Sprachen derzeit insbesondere des Englischen weiter und verändert sich. Diese ´Modernisierung´ ist seit jeher Anlass heftiger Debatten, denn besonders Sprachpfleger stehen diesem dynamischen Trend kritisch gegenüber. Tamara Zschieschang untersucht in ihrer Studie deutsche Zeitschriften ´´Spiegel´´, ´´Focus´´, ´´Brigitte´´, ´´GQ´´ auf Anglizismen, zeigt diese auf und analysiert deren Verwendung unter Berücksichtigung mehrerer Gesichtspunkte. Hierbei behandelt sie nicht nur leicht erkennbares äußeres, sondern auch inneres Lehngut, dessen Herkunft sich auf den ersten Blick nicht immer erahnen lässt. Müssen Lifestyle-Magazine mehr Anglizismen verwenden, um ihre Zielgruppe anzusprechen? Ist es unabdingbares Zeichen eines ´´modernen´´ Nachrichtenmagazins, ein Mehr an Anglizismen zu gebrauchen? Wird eine männliche Zielgruppe mit Anglizismen besser erreicht als eine weibliche? Das Buch richtet sich sowohl an Studierende als auch an Interessierte im Bereich des Sprachwandels. Die Autorin gewährt zudem einen grundlegenden Einblick in die Entwicklung des englischen Spracheinflusses auf das Deutsche seit dem 17. Jahrhundert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft...
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ausbildungszeitschrift von und für Jurastudierende: - Klausuren und Hausarbeiten mit Musterlösungen von Heidelberger Professoren - Qualitativ hochwertige Beiträge - Online-Lernkontrolle - Analyse aktueller Rechtsprechung - Lehrbuch-Rezensionen - Erscheint jeweils zu Semesterbeginn

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Zeitschrift für Orient-Archäologie
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zeitschrift für Orient-Archäologie (ZOrA) wird seit 2008 von der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts herausgegeben. Sie enthält ausführliche und grundlegende Beiträge zu den neuesten internationalen Forschungen auf dem Gebiet der Archäologie der Levante, Mesopotamiens und der Arabischen Halbinsel. Überregionale Forschungsperspektiven rückt dieses Publikationsorgan stärker in den Vordergrund. Mit dem Erscheinen der ZOrA wurden die regional ausgerichteten Zeitschriften der Orient-Abteilung, Baghdader Mitteilungen und Damaszener Mitteilungen, eingestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die »Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft« ist ein Forum, das auf der Grundlage der Kulturwissenschaft eine Kollektivwissenschaft entwickeln möchte. Diese angestrebte neue Disziplin lenkt den Blick auf das Kollektiv als Kulturträger und dient damit zum einen der praktischen Kulturforschung und gewährt zum anderen neuartige Einblicke in das Wesen des Sozialen. Der weit gefasste Begriff des Kollektivs tritt an die Stelle der traditionellen Gruppen- und Gesellschaftskonzepte und macht bisher verborgene Schichten menschlicher Gemeinschaftlichkeit zugänglich. Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich, wobei sich Themen- und Tagungshefte abwechseln. Heft 5/1 versammelt verschiedene Beiträge u.a. zum »Völkerdiskurs«, zu Karl Mannheims Generationen-Essay sowie zum Verhältnis von Gruppismus, »Ethnic Boundary Making« und Kollektivgenese. Ein kleiner inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf dem Verhältnis von historischer Autobiographieforschung und Kollektivität.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot